Willkommen daheim!

Willkommen daheim!

Mittwoch, 4. November 2015

Ohrwürmer: Thomas Patrick Maguire - House of Rain


Seit einiger Zeit höre ich nun schon die Songs von Thomas Patrick Maguire, einem jungen Singer/Songwriter aus New York, der noch kein Star ist (ob er überhaupt von der Musik leben kann, weiß ich auch nicht), aber zu den besten neuen Künstlern seiner Zunft gehört. 

Auf seiner Bandcamp-Seite kann man sich seine Alben anhören und ihn unterstützen. Ich empfehle vor allen Dingen die Alben No Suppression, Gentleman Drunk und In the Bag. Manche müssen erst fünfzig, sechzig werden, um solche Songs zu schreiben. Der Mann ist begnadet. Seine Lieder sind melancholisch, hart, no nonsense, in your face, aber doch von einer gnadenlosen Abgeklärtheit, dass man nur darüber staunen kann. Und der obige House of Rain ist ein totaler Ohrwurm. Ich dachte erst, das wäre irgendein Hit, den er gecovert hat. Zumindest hatte ich den Eindruck, nachdem ich nach Monaten wieder auf den Song gestoßen bin. Aber nein, es ist einfach nur eine seiner vielen meisterhaften Geschichten, die er mit seiner Gitarre erzählt. In einer perfekten Welt wäre House of Rain ein Hit. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen